Berlin ist atemberaubend vielfältig und spielt für die Filmlandschaft in Deutschland eine tragende Rolle. Und das auch außerhalb der berühmten Berlinale. Nicht nur TV-Serien, sondern manchmal auch das ganz große Kinofilme entstehen in und um Berlin. Entdeckt, was die Hauptstadt alles zu bieten hat.

Kulturelle Spitzenklasse

Liebhaber der schönen Künste können in Berlin nicht anders, als ins Schwärmen zu geraten. Vom Theaterstück über große Konzerte bis hin zum internationalen Kinofilm – all diese Sparten finden in der Hauptstadt Platz. Doch bis der Hör- und Sehgenuss reif für breite Publikum ist, werden in der Hauptstadt viele Schritte gegangen. Wer kulturelle Klasse bietet, braucht eine ordentliche Vorbereitung und die reicht von der Suche nach potenziellen Schauspieltalenten für das Fernsehen bis hin zur Inszenierung auf der Theaterbühne. Wer selbst einmal in einem im Fernsehen zu sehen sein möchte, kann sich hier bewerben. Tausende Berliner und Menschen aus aller Welt arbeiten tagtäglich hier an der Spree, um Zuhörern und Zusehern ein überzeugendes Musik-, Film- oder Theatererlebnis zu ermöglichen. Aktuell finden in der Stadt wieder Castings für die Sendung „Taff“ auf ProSieben statt und auch die Proben für das zurückkehrende Musical über den großen Udo Jürgens sind bereits in vollem Gange. Es tut sich was in Berlin. Und das rund um die Uhr.

Selbst sehen, wo Film und Fernsehen entstehen

Wer zwischen all den wunderbaren Sehenswürdigkeiten der Stadt eine Abwechslung sucht oder sich auch generell für das Genre Film und die Entstehung einer TV-Serie interessiert, hat in Berlin eine gute Auswahl mäglicher Ausflugsziele:

  • Berliner Union-Film: In Tempelhof fallen die Klappen für deutschlandweit laufende Werbespots. Aber auch für Fernseh-Klassiker wie die beliebten Rosamunde Pilcher Filme. Und auch die berühmte ZDF Hitparade mit Dieter Thomas Heck entstand genau hier.
  • Museum für Film & Fernsehen: Am Potsdamer Platz erwartet das Filmhaus der Stadt seine Besucher. Im Museum für Film und Fernsehen zeigen seit 1963 wechselnde Ausstellungen Interessantes aus der weiten Welt der Filmgeschichte.
  • Filmpark Babelsberg: Vor den Toren Berlins in Potsdam gelegen, verspricht der Filmpark Babelsberg seinen Besuchern einen besonderen Einblick. Inmitten weltbekannter Kulissen und den Original-Sets beliebter TV-Serien zu schlendern, ist schon ein einmaliges Erlebnis

Als Film- und Fernsehstadt macht Berlin keiner so schnell etwas vor. Zahlreiche Produktionsstudios, bekannte Drehorte und viele engagierte Menschen der Branche schaffen vor Ort Jahr für Jahr mehrere Hundert Film- und Fernsehproduktionen. Zum Teil können Interessierte als Komparsen selbst dabei sein, die Geschehnisse bei einer Führung nachempfinden oder aber als Zuschauer das Endprodukt vor dem heimischen Fernsehgerät beziehungsweise der großen Kinoleinwand genießen.

Bildquelle: Das oben verwendete Bild stammt von www.pixelio.de. Alle Rechte verbleiben beim Copyright-Inhaber © Miriam Trescher

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar