Ein letztes kleines Wochenende steht an bevor es zum langen Osterwochende kommt. Hier sind zehn vergnügliche Tipps für die freie Zeit!

Admiralspalast: “Blaze”

Der durch Shows wie “Mamma Mia!” und “Sister Act” bekannte Regisseur Anthony van Laast inszeniert mit 16 Tänzern das Aufeinandertreffen von Pop und HipHop sowie Muscials mit verschiedensten Tanzstilen. Am Freitag um 20:00 Uhr und am Samstag und Sonntag um 15:00 sowie 20:00 Uhr geht es in der Friedrichstraße 101-102 in Mitte los.

Akademie der Künste

Das ehrwürdige Haus ist am Freitag Ort der feierlichen Übergabe des Heinrich-Mann-Preises. In diesem Jahr wird der Preis an den polnischen Schriftsteller, Lyriker und Essayisten Adam Zagajewski verliehen. Die Laudatio hält Sebastian Kleinschmidt. Der Veranstaltung beginnt um 19 Uhr.

Alba Berlin in der O2-World-Arena

Am Samstag treten die Albatrosser der Berliner Baskettballer im Rahmen der Baskettball Bundesliga gegen die Telekom Baskets aus Bonn an. In einer bisher großartigen Saison will Alba Berlin ein weiteres Kapitel hinzufügen. Anpfiff ist um 18:30 Uhr in der O2-World-Arena in Friedrichshain.

Die Volksbühne – “Der Spieler”

Dostojewskijs Klassiker “Der Spieler” wird von Frank Castorf inszeniert am Samstag in der Berliner Volksbühne auf die Bretter geschickt. Das Stück beginnt bereits um 19 Uhr und dauert inklusive einer Pause viereinhalb Stunden und ist eine Koproduktion mit den Wiener Festwochen.

Über der Stalinallee

Am Wochenende bietet sich die Gelegenheit, einmal auf den Dächern der berühmt-berüchtigten Gebäude der ersten – und einzigen Prachtstraße der DDR zu wandeln und die herrlichen An- und Aussichten zu genießen. Die Führung “Ehemalige Stalinallee” wird von der Firma namens “Ansichtssachen” am Freitag und Samstag um 15:00 Uhr und am Sonntag um 12:00 Uhr veranstaltet.

So kann’s kommen – Dalesungdarhythmus

Unter diesem bizarren Titel geht es am Samstag im ART Stalker um Kurt Schwitters. Dabei inszenieren Egon Hofmann und Bardo Henning die Texte des bekannten Dadaisten. Die Show beginnt um 20 Uhr in der Kaiser-Friedrich-Straße 67 in Charlottenburg.

Tag der offenen Ateliers in Wilmersdorf

Interessante Kunstwerke und deren Entstehungsprozeß werden am Sonntag in Wilmersdorf präsentiert. Beim Tag der offenen Ateliers bieten viele Kunstschaffende einen Einblick in ihren Arbeitsprozess und sicherlich jede Menge anregender Gespräche. Die oberen Etagen des ehemaligen Gesundheitsamtes sind seit einiger Zeit die Heimstätte vieler nationaler und internationaler Künstler unter dem Titel “Sigmaringer1art”.

Clown’s House (Merlin Puppet Theatre)

Im Ackerpalast in der gleichnamigen Straße Nummer 169 findet am Freitag, Samstag und Sonntag jeweils um 20:00 Uhr ein wortloses Figurentheater statt, bei dem sechs Charaktere, in fünf Wohnungen in einem Haus in Beziehung gesetzt werden. Der Regisseur Dimitris Stamou spielt auch zugleich mit Demi Papadage die einzelnen Rollen.

Blues-Session im Arcanoa

Wer am Sonntag den Blues hat oder ihn einfach nur hören will, der ist im Kreuzberger Arcanoa bei der abendlichen Blues-Session gut aufgehoben. Ab 21:30 Uhr geht es in der Bar am Tempelhofer Berg Nummer 8 rund um die Musi mit der tiefen Seele.

Verfrühter Osterspaziergang

Seit den letzten Tagen treiben die Bäume der Stadt bereits wieder ihre Knospen. Da die biete sich ein erster Spaziergang durch den Grunewald oder andere Grünflächen geradezu an. Zugegebenermaßen spielt das Wetter vielleicht nicht ganz so mit, aber das hält den Berliner nur selten zurück.

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar